Archivierter Artikel vom 28.03.2019, 21:13 Uhr
Dreikirchen

Brand in Dreikirchen: Mann erleidet Rauchvergiftung

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Dreikirchen hat am Donnerstagnachmittag ein 56-jähriger Mann eine Rauchvergiftung erlitten. Der Alarm ging um 13.23 Uhr bei der Polizei in Montabaur ein. Demnach hatte es in einem Wohnzimmer in der alten Kirchstraße gebrannt.

In der Folge war das gesamte Haus verqualmt und konnte stundenlang nicht betreten werden. Der 56-jährige Mann musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Neben der Polizei waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Wallmerod, die Drehleiter aus Elz und das DRK Montabaur im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.