Bilkheim

Bilkheims neuer Ortschef geht sein Ehrenamt mit Elan an: Wilhelm Krings setzt auf eine gute Gemeinschaft

Der frischgebackene Ortsbürgermeister von Bilkheim, Wilhelm Krings, ist ein Mann, der es sich zur Maxime gemacht hat, immer den Humor und ein Lächeln zu behalten. Und er ist ein bekennender „Überläufer“: Gebürtig aus Wallmerod, zog er 1988 der Liebe wegen nach Bilkheim. Der 59-Jährige sagt: Ich lebe gerne hier. Mir gefällt die offene Art der Bilkheimer. Die Gemeinschaft innerhalb der Gemeinde zu stärken, das ist ein Vorsatz, mit dem er sein Ehrenamt angetreten hat: „Und das lebt auch über die Vereine, die ebenso wie die Dorftraditionen erhalten bleiben müssen. Wir müssen das Wir-Gefühl stärken. Mir ist wichtig, dass wir alles, was wir machen, auf eine breite Basis stellen.“

Angela Baumeier Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net