Archivierter Artikel vom 17.12.2013, 22:44 Uhr
Montabaur

Bewaffneter Täter überfällt Tankstelle in Montabaur

Ein bewaffneter Täter hat am Dienstagabend die Aral-Tankstelle in der Montabaurer Alleestraße überfallen.

Foto: Sascha Ditscher

Foto: Sascha Ditscher

Der unbekannte Mann konnte mit seiner Beute flüchten und wurde bisher offenbar nicht gefasst. Gegen 17.40 Uhr hatte der mit einem Messer bewaffnete Mann die Tankstelle nahe der Innenstadt von Montabaur betreten. Er erpresste Bargeld in noch unbekannter Höhe, das er in eine durchsichtige Plastiktüte verstaute. Der Täter flüchtete dann zu Fuß in Richtung ICE-Bahnhof. Ein weiterer Mann, den Zeugen zusammen mit dem Täter weglaufen sahen, hat hierbei möglicherweise „Schmiere gestanden“. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und dunkel gekleidet. Er trug ein schwarzes Basecap mit weißem Rand, über welches er die Kapuze seines Sweatshirts gezogen hatte, und zudem einen schwarzen Schal. Der mögliche Mittäter konnte lediglich als dunkelhaarig beschrieben werden. Einzelheiten sind zurzeit noch nicht bekannt. Hinweise an die Polizei Montabaur, Tel. 02602/922 60. mm