Archivierter Artikel vom 18.11.2011, 15:08 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Bestattungen werden immer individueller

Die Zeiten, in denen Menschen fast ausschließlich von Pfarrern in ritualisierten Trauerfeiern beerdigt wurden, sind auch im Westerwald vorbei. In den vergangenen Jahren ist ein Trend zur Individualisierung bei Begräbnissen eingetreten, der sich nicht nur in neuen Bestattungsformen wie zum Beispiel in Ruhewäldern und in anonymen Grabstätten auf regulären Friedhöfen niederschlägt. Dabei wird die Gestaltung der Abschiedszeremonien immer häufiger von freien Trauerrednern übernommen, die ihr Angebot ganz auf die Wünsche der Angehörigen im Sinne ihrer Verstorbenen abstellen.

Lesezeit: 3 Minuten