Archivierter Artikel vom 21.02.2021, 11:36 Uhr
Plus
Berod

Berod hat solide Finanzdecke: Dach des Bürgerhauses wird saniert

In diesem regenreichen Winter ist es im Bürgerhaus Berod zu einem größeren Wasserschaden durch Regenwasser gekommen. Über die Sanierung wird der Ortsgemeinderat bei seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 24. Februar, beschließen. Wie Ortsbürgermeister Collin Schmidt dazu mitteilt, wurden der damalige Altbau und der Neubau vom Jahre 2000 mit einem Flachdach verbunden. „Nach rund 20 Jahren ist dieses Flachdach an einigen Stellen undicht und muss nach der Begutachtung durch einen Gutachter komplett neu gemacht werden, da das Wasser ganzflächig in das Dach hineingedrungen ist“, führt Schmidt aus. Da aufgrund der Schäden sowohl am Dach als auch im Innenraum des Bürgerhauses Sanierungsarbeiten notwendig werden, sei „im schlimmsten Fall“ von Kosten in Höhe von 25.000 bis 30.000 Euro auszugehen. Zuschüsse dafür gibt es keine.

Von Angela Baumeier Lesezeit: 2 Minuten