Montabaur

B49 bei Montabaur: Junger Fahrer schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein junger Autofahrer ist am späten Montagnachmittag bei einem Unfall auf der B49 in Höhe Montabaur-Horressen wohl so schwer verletzt worden, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Augenscheinlich war der Mann mit seinem Wagen aus Richtung Koblenz gekommen und über die Gegenfahrbahn in die angrenzende Böschung geraten. Dort prallte das Auto offenbar gegen zwei Bäume und blieb dann zertrümmert auf dem Dach liegen.

Zum genauen Hergang konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Vom DRK waren der Rettungsdienst und Helfer des Ortsvereins Montabaur, von der Feuerwehr Kräfte der Stadt Montabaur und des Stadtteils Horressen im Einsatz. Es kam zu zeitweiligen Verkehrsbehinderungen. mm