Heiligenroth

Autohof bei Heiligenroth: Es gibt neue Kritik an Rodung und Ausgleichsflächen

Der geplante Autohof in Heiligenroth entlang der B 255 ist wieder in den Mittelpunkt gerückt, seit das offizielle Genehmigungsverfahren für den Investor, die Firma Bellersheim, in eine entscheidende Phase eingetreten ist und der Bauantrag von der Kreisverwaltung geprüft wird.

Susanne Willke Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net