Mogendorf

Auto rammt Tanksattelzug auf der A3: Hoher Schaden und Stau im Westerwald

Der Audi wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. 
Der Audi wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.  Foto: Polizei

Bei einem Auffahrunfall auf der A3 bei Mogendorf ist am Donnerstagabend ein Schaden von etwa 40.000 Euro entstanden. Beide Insassen blieben unverletzt.

Anzeige

Mit überhöhter Geschwindigkeit wollte ein Autofahrer gegen 19 Uhr nach einem Überholvorgang wieder einscheren, als er etwa 200 Meter vor der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach das Heck eines Tanksattelzuges rammte. Beide Fahrzeuge waren in Richtung Köln unterwegs.

Der Wagen, ein Audi A 6, wurde schwer beschädigt. Infolge des Unfalls war auch der Tankzug nicht mehr fahrbereit, so dass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro.

Da die Autobahn mit einem größeren Splitterfeld übersäht war und die Fahrzeuge nach dem Unfall zunächst noch auf der Autobahn standen, kam es für die Dauer von circa 90 Minuten auf Grund von Fahrstreifensperrungen zu einem Rückstau von zwei Kilometern Länge.