Westerburg

Auto kracht bei Westerburg gegen Brückenpfeiler – Insassen schwer verletzt

In der Nacht zum Freitag verunglückte ein Autofahrer auf der L300 kurz vor Westerburg und prallte gegen eine Eisenbahnbrücke. Fahrer und Beifahrer mussten gerettet und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Lesezeit: 1 Minute
Schwerer Unfall im Westerwald: Ein PKW krachte frontal gegen einen Brückenpfeiler.
Schwerer Unfall im Westerwald: Ein PKW krachte frontal gegen einen Brückenpfeiler.
Foto: Feuerwehr Westerburg

Es war kurz vor 3 Uhr in der Früh, als die Feuerwehren aus Westerburg, Wengenroth und Gershasen ausrückten, um die Menschen aus dem verunfallten Auto zu bergen: Vor Westerburg war der Wagen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Pfeiler der Eisenbahnbrücke geprallt, wie die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Westerburg mitteilt.

Insassen kommen ins Krankenhaus, Straße gesperrt

Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste mit einem hydraulischen Rettungsgerät befreit werden, die Beifahrerin konnte ohne technische Geräte aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden. Die L300 war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für den Verkehr voll gesperrt. Auch später am Morgen mussten Verkehrsteilnehmer eine Umleitung fahren, weil die Polizei an der Unfallstelle noch zugange war.

In der Vergangenheit war es schon häufiger zu schweren Unfällen in dem Bereich gekommen.