Hachenburg/Altenkirchen/Kirchen

Aus wirtschaftlichen und personellen Gründen: DRK Krankenhäuser in Altenkirchen und Hachenburg werden zusammengelegt

Die DRK-Trägergesellschaft Süd-West hat angekündigt, ihre beiden Krankenhausstandorte Altenkirchen und Hachenburg zusammenführen zu wollen – vermutlich in einem Neubau. Wo das sein wird, steht noch nicht fest. Die rund 700 Mitarbeiter in beiden Kliniken wurden am Donnerstag in kurzfristig einberufenen Versammlungen über die Zusammenlegung informiert. Betriebsbedingte Kündigungen schließt Bernd Decker, Geschäftsführer der Trägergesellschaft, aus.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net