Archivierter Artikel vom 07.07.2019, 17:00 Uhr
Plus
Marienstatt

Aus Sicherheitsgründen: Marienstatter Eschenallee muss gefällt werden

Seit mehr als einem Jahrhundert umrahmen gut 30 Eschen den Weg zur Abteikirche Marienstatt. Die Bäume waren für Generationen ein markanter Bestandteil des Gesamtensembles. Jetzt aber muss die Allee entfernt werden: Ein Großteil der Bäume ist innen morsch, das Eschentriebsterben greift in den Baumkronen um sich. Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht besteht zum Fällen keine Alternative, berichten Johannes Kempf, Vorsitzender des Forums Abtei Marienstatt, sowie sein Vorgänger im Amt, der langjährige Leiter des Hachenburger Forstamtes Friedrich Esser, bei einem Themenspaziergang des Forums am Samstag.

Von Nadja Hoffmann-Heidrich Lesezeit: 3 Minuten