Irmtraut

Aus der Kleidung der Verstorbenen: Selbst genähte Bärchen trösten in der Trauer

Fast zärtlich greift Inga Schäfer nach einem Bärchen. Geschickt bringt die Hobbyschneiderin auf dem roten Herzen mit Nadel und Faden noch einen klitzekleinen, goldenen Herzaufnäher an. „Made with love“ ist darauf eingraviert. Nun ist der Erinnerungsbärchen fertig und kann auf Reise gehen – zu dem Menschen, der damit ganz besondere Emotionen teilen wird. Denn wer bei Inga Schäfer so ein 35 oder 45 Zentimeter großes Bärchen bestellt, hat einen großen Verlust erfahren. Er trauert um einen verstorbenen Menschen, der einmal das Hemd, den Pullover oder das T-Shirt trug, aus dem die 47-Jährige nun das Erinnerungsbärchen genäht hat.

Angela Baumeier Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net