Archivierter Artikel vom 20.07.2020, 13:25 Uhr

Auf Mund-Nasen-Masken kann nicht verzichtet werden

Die Konzeption der Sommerferienaktionen hat Jugendpfleger Olaf Neumann vor besondere Herausforderungen gestellt, weil sich die Corona-Schutzregeln und ihre Auslegung immer wieder ändern.

So gibt es etwa ein spezielles „Hygienekonzept Jugendfreizeiten“. Zuletzt hatte Neumann gehofft, dass die jungen Teilnehmer keine Masken tragen müssten – doch diese Erleichterung bleibt den Kindern verwehrt, wie nun abschließend durch die Verbandsgemeinde Selters geklärt ist.

Immerhin aber müssen die Teilnehmer innerhalb ihrer Gruppe nicht den Mindestabstand einhalten, kann Neumann mitteilen.