Archivierter Artikel vom 01.10.2013, 22:03 Uhr

Auch VG Rennerod wehrt sich gegen Neugliederung

Die VG Rennerod, die aus dem Wahlkreis 5 in den Wahlkreis 1 „Betzdorf/Kirchen“ wechseln soll, hat sich ebenfalls bereits gegen diese Pläne ausgesprochen.

Wie VG-Bürgermeister Gerrit Müller erklärt, habe sich sein Vorgänger in einem Schreiben nach Mainz gegen die Neugliederung ausgesprochen. Rennerod habe keine Berührungspunkte mit den dortigen Kommunen. Derzeit fühlt sich die VG Rennerod landespolitisch aufs Abstellgleis geschoben und durch eine „völlig willkürliche“ Entscheidung aus gewachsenen Strukturen herausgerissen, sagt Müller. Der Landeswahlleiter habe empfohlen, die VG Bad Marienberg dem Wahlkreis 1 zuzuordnen. Dies sei abgelehnt worden, weil Bad Marienberg dem Wahlkreis 5 den Namen gebe. nsi