Archivierter Artikel vom 07.12.2011, 19:06 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Arzt handelte mit Drogen und betrog Kassen: vier Jahre Haft

Skandal um einen Westerwälder Arzt: Der Schmerztherapeut (49) beschaffte sich illegal starke Schmerzmittel und ließ sie in den USA an Drogensüchtige verkaufen. Und: Er betrog mit seinen Patienten private Krankenkassen. Er kassierte für Behandlungen, die er nie durchgeführt hatte. Das Geld teilte er sich mit den angeblichen Patienten. Insgesamt richtete der Arzt von 2006 bis 2010 rund 130 000 Euro Schaden an. Jetzt hat ihn das Landgericht Koblenz wegen Drogenhandel, Betrug und Untreue zu vier Jahren Haft verurteilt. Er hat die Taten gestanden.

Lesezeit: 2 Minuten