Archivierter Artikel vom 01.03.2021, 08:15 Uhr
Plus
Montabaur

Antwort vom Land: Keine Drogenszene an der BBS in Montabaur

Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium sieht keine Hinweise auf eine Drogenszene an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Montabaur. Das geht aus einem Schreiben der Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig (SPD) hervor, die damit auf eine Kleine Anfrage der Westerwälder Landtagsabgeordneten Jenny Groß (CDU) antwortete. Groß hatte sich beim Land erkundigt, welche Maßnahmen die Polizei und diverse Ämter ergreifen, um Drogenhandel und -konsum an der BBS einzudämmen. Anlass war der Zusammenbruch eines 15-jährigen Jungen auf dem Schulhof der Bildungseinrichtung im Oktober.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten