Plus
Koblenz/Westerwald

Angeklagter sagt aus: Sein Falschgeld soll Filmrequisite gewesen sein

Hat ein 44-jähriger Angeklagter mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen gehandelt? Und wollte er zudem Falschgeld in Höhe von 70 Euro in Umlauf bringen? Diese Fragen stellt sich aktuell die sechste Strafkammer um Richterin Dr. Schäper am Landgericht Koblenz. Die Juristen versuchen, in diesem äußerst verzwickten Prozess Klarheit zu schaffen.

Von Marvin Conradi Lesezeit: 2 Minuten