Archivierter Artikel vom 02.04.2022, 14:58 Uhr
Westerburg

Abschluss in der Tasche: Konrad-Adenauer-Gymnasium in Westerburg verabschiedet seine Abiturienten

Unter dem Motto „Abinopoly – Von der Wörthstraße in die Schlossallee“ haben sich die diesjährigen Abiturienten des Konrad-Adenauer-Gymnasiums Westerburg von ihrer Schule verabschiedet. Anders als in den beiden vorangegangenen Jahren war es diesmal wieder möglich, eine Abiturfeier mit dem gesamten Jahrgang inklusive der Eltern in der Aula durchzuführen.

Auf zu neuen Ufern: der Abiturjahrgang 2022 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums.
Auf zu neuen Ufern: der Abiturjahrgang 2022 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums.
Foto: Christoph Simon

In die Veranstaltung führte Lars Hastrich mit dem am Klavier wiedergegebenen Lied „Experience“ von Ludovico Einaudi ein. Nach einer Begrüßung durch Schulleiter Thomas Wittfeld ergriffen die Schülersprecherinnen Alexandra Savcuk und Aemilia Wengenroth das Wort. Anschließend wies Tim Tusar als Vertreter des Schulelternbeirats die Abiturienten darauf hin, dass sie nun ein weiteres Ziel gemeistert hätten.

Markus Hof vom Förderverein bedankte sich bei den Schülern für ihre Unterstützung bei den jüngsten Kommunalwahlen. Nach einem musikalischen Beitrag, vorgetragen an Geige und Klavier von Victoria Schink und Miriam Benner und gesanglich begleitet von Anna Weiße, gratulierte Schulleiter Thomas Wittfeld den frischgebackenen Abiturienten zu ihrem erfolgreichen Abschluss. „Setzt euch eure eigenen Ziele und macht euch auf den Weg“, verabschiedete sich Wittfeld von den Abiturienten des Jahrgangs 2022.

Victoria und Alexander Schink präsentierten an Geige und Akustik-Gitarre den Titel „Vienna“ von Billy Joel, bevor Michelle Müller, Teresa Menges und Nicole Savcuk als Vertreterinnen des Abiturjahrgangs das Wort ergriffen. Sie thematisierten die Unsicherheiten der vergangenen Monate bei der Planung der Abiturfeier und hoben die Freude des gesamten Jahrgangs hervor, an diesem besonderen Tag mit so vielen Menschen zusammen den Abschluss feiern zu können. Die Schülerinnen zogen ein ausgesprochen positives Resümee ihrer Zeit am Gymnasium, sprachen aber auch den eigenen Umgang mit Fehlern an.

Josephine Schmidt, Miriam Benner, Maximilian Kloft und Andre Schmidt sowie die Lehrer Christoph Rau und Thomas Wittfeld boten das Stück „Born Free“ von Kid Rock dar. Dann stand mit der Übergabe der Abiturzeugnisse und der Ehrung zahlreicher Schüler der Höhepunkt des Nachmittags an. Den Preis für das beste Abitur erhielt Luis Wisser (1,0).

Für ihr besonderes Engagement für die Schulgemeinschaft wurden Jana Helsper mit dem Buchpreis der Ministerin sowie Miriam Benner mit dem Schulpreis ausgezeichnet. Maximilian Kloft erhielt zudem eine Würdigung seiner besonderen Leistungen durch den Landesmusikrat. Darüber hinaus wurden für herausragende Leistungen in den Fachbereichen Fabian Abel in Mathematik, Sofia Zafiratos in Geschichte, Paul Simon Georg in Biologie, Luis Wisser in Englisch, Französisch und Sozialkunde, Theresa Menges in Musik, Michael Marian Kloft in Deutsch, Elias Weiße in Erdkunde und Chemie, Ann-Kathrin Zimmermann in Spanisch und Marie Glittenberg in Sport ausgezeichnet.

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft ehrte Niklas Schlobinski und Anna Fries mit einem Buchpreis sowie Fabian Abel, Nils Hastrich, Tobias Hebgen, Mathis Jung und Maximilian Kloft mit weiteren Preisen. Für ihr Engagement als Schülersprecherteam würdigte Thomas Wittfeld zudem Marie Sökefeld, Sarah Heun, Nils Hastrich und Lukas Kühn. Zum Abschluss trugen Teresa Menges (Klavier) und Miriam Brenner (Gesang) ein Lied von Adele vor.

Sie alle haben das Abitur gemeistert

Hier die Namen der Absolventinnen und Absolventen im Überblick:

Fabian Abel (Westernohe), Adeeba Anoush-E-Sherish Afzal (Westerburg), Antonia Alef (Ewighausen), Sebastian Baldus (Langenhahn), Theresa Baldus (Langenhahn), Sophia Katharina Bartsch (Wallmerod), Charlotte Becker (Guckheim), Miriam Benner (Hardt) Aaron Jay Bixby (Westerburg), Lisa Eileen Bluhm (Hachenburg), Nicole Born (Kaden), Velia Bruschek (Nisterau), Gabriel Diegelmann (Rennerod), Marie Etz (Elbingen), Lukas Elias Eulgem (Salz), Markus Lucius Flügel (Härtlingen), Anna Fries (Bilkheim), Paul Simon Georg (Hahn am See), Lars Gläßer (Salz), Marie Glittenberg (Girkenroth)

Lina-Marie Gros (Rennerod), Niklas Gros (Zehnhausen), Larissa Hartisch (Rennerod), Nils Hastrich (Seck), Yannik Markus Hauptmann (Nister-Möhrendorf), Tobias Hebgen (Härtlingen), Alina Helsper (Westerburg), Jana Helsper (Hellenhahn-Schellenberg), Sarah Johanna Heun (Irmtraut), Leoni Hoff (Westerburg), Sina Hoffmann (Hachenburg), Mathis Jung (Weltersburg), Justine Kleinschmidt (Stockhausen-Illfurth), Marian Michel Kloft (Kölbingen), Maximilian Kloft (Hahn am See), Lukas Kühn (Guckheim), Nadja Kundermann (Westerburg), Julia Küppers (Meudt), Giuseppa Maddi (Wallmerod)

Noah Maxaner (Seck), Pierre Memel (Härtlingen), Floriane Menges (Kölbingen), Teresa Menges (Meudt), Leonie Moeser (Liebenscheid), Jannis Mohr (Pottum), Jonas Müller (Stockum-Püschen), Michelle Müller (Höhn), Milena Müller (Fehl-Ritzhausen), Sophie Müller (Hardt), Mira Patschkowski (Alpenrod), Elisa Sofie Pöllmann (Stockum-Püchen), Norbert Porav (Rothenbach), Zoe Chiara Reimann (Hellenhahn-Schellenberg), Silas Sahm (Rehe), Michelle Savcuk (Hergenroth)

Nicole Savcuk (Hergenroth), Jan Philipp Schardt (Winnen), Victoria Marie Schink (Hachenburg), Niklas Schlobinski (Rotenhain), Josephine Schmidt (Rehe), Sarah Seibert (Gehlert), Marie Sökefeld (Westerburg), Vanessa Spengler (Westerburg), Laura Stahl (Rehe), Moritz Samuel Strahl (Gemünden), Daria Shiva Taghizadeh (Langenhahn), Thanh Thao Tran (Westerburg), Jonas Wagenbach (Seck), Jonas Wagner (Neunkirchen), Björn Weiß (Waldbröl), Anna Sophia Weiße (Westernohe), Elias Alexander Weiße (Westernohe)

Lisa Marie Weisser (Hadamar), Selma Weissgerber (Herschbach), Luis Wengenroth (Winnen), Samuel Westhöfer (Weidenhahn), Lara Marie Wilde (Hachenburg), Laura Willer (Gehlert), Mavie Joelle Marlen Winter (Zehnhausen), Luis Wisser (Rotenhain), Sofia Chrysanthi Zafiratos (Kölbingen), Ann-Katrin Zimmermann (Herschbach), Lena Zimmermann (Westerburg) und Eric Zitzer (Hüblingen).

Westerwälder Zeitung
Meistgelesene Artikel