Archivierter Artikel vom 03.09.2020, 06:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

5G light im Westerwaldkreis: Telekom peppt Sender auf

Der Ausbau des Mobilfunkstandards 5G wird in Zeiten von Corona mit Heimarbeit und Online-Unterricht vielfach begrüßt, ruft aber auch Gegner auf den Plan, auch im Westerwald. Sie befürchten, dass von den Sendeanlagen bei höherer Leistung höhere Strahlung ausgeht, deren gesundheitliche Auswirkungen sie kritisch sehen oder zumindest für nicht hinreichend erforscht halten. Derzeit vollzieht die Telekom parallel zum Aufbau eines neuen, leistungsstarken 5G-Netzes eine Aufrüstung der vorhandenen Sendeanlagen auf eine Art „5G light“, ein „Refarming“ genannter Prozess, der für die Telekom einen ersten Schritt zur flächendeckenden Einführung von 5G darstellt. Unsere Zeitung beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

Von Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 4 Minuten