Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 17:58 Uhr
Plus
Siershahn

30 Jahre Kampf gegen sexuelle Gewalt in Schulen: Kinderschützer Johannes Heibel zieht in Buch Bilanz

Seit 30 Jahren kämpft Johannes Heibel aus Siershahn gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Schulen. Angefangen hatte alles mit dem Fall eines übergriffigen Lehrers, in den der Diplom-Sozialpädagoge (FH) persönlich involviert war, wie er sagt. In seinem aktuellen Buch „SCHULdZEIT. Übergriffe auf Schüler*innen durch Lehrpersonal an staatlichen Schulen“ zieht er Bilanz nach drei Jahrzehnten im Kinderschutz.

Von Maja Wagener Lesezeit: 2 Minuten