Westerwaldkreis

22-jähriger Westerwälder kann die Finger nicht von den Drogen lassen: Mehr als zwei Jahre Haft für Junkie

Zu einer Jugendfreiheitsstrafe von zwei Jahren und drei Monaten ist ein 22-Jähriger aus dem Oberwesterwald verurteilt worden, weil er trotz zweifacher Bewährung noch dreimal im Besitz von Betäubungsmitteln war. Dies hat das Jugendschöffengericht in Montabaur unter Vorsitz von Dr. Orlik Frank entschieden.

Marvin Conradi Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net