Archivierter Artikel vom 02.11.2020, 06:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

20-Jähriger verletzte seinen Kontrahenten und Mitbewohner lebensbedrohlich

Sie wohnen seit Jahren zusammen in einer Wohngemeinschaft in der Verbandsgemeinde Westerburg, sie gehen gemeinsam demselben Beruf nach, und auch nach der Tat wohnen die beiden weiterhin in einer WG. Als Zuhörer im Gerichtsgebäude im Amtsgericht Montabaur unter dem Vorsitz von Dr. Orlik Frank kann man daher fast nicht glauben, was dem 20-jährigen Angeklagten vorgeworfen wird: Hat der Beschuldigte seinen Mitbewohner und Freund mit einem Messer angegriffen und diesen lebensbedrohlich verletzt oder nicht?

Von Marvin Conradi Lesezeit: 3 Minuten