Archivierter Artikel vom 04.07.2010, 15:21 Uhr

19-jähriger Westerwälder randaliert mit Schreckschusspistole

Ein heißes Wochenende hat im Oberwesterwald die Gemüter einiger Westerwälder offensichtlich deutlich überhitzt.

Ein heißes Wochenende hat im Oberwesterwald die Gemüter einiger Westerwälder offensichtlich deutlich überhitzt.

Ein 19-Jähriger ist am Samstagabend in Nistertal bei einer privaten Grillfeier total ausgerastet, verletzte sich selbst und richtete seine Aggressionen sogar gegen die Rettungskräfte des DRK. Der stark alkoholisierte junge Mann hatte völlig die Kontrolle über sich verloren, mit der bloßen Faust eine Glastüre eingeschlagen und sich dabei Schnittwunden zugezogen. Laut Polizeibericht wollte er sich von den Sanitätern aber nicht behandeln lassen und soll vor Eintreffen der Beamten sogar mit einer durchgeladenen Schreckschusswaffe herumgefuchtelt haben.  Die Ordnungshüter stellten die Pistole sicher und brachten den Randalierer zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam.