Westerwaldkreis/Berlin

16-Jähriger starb nach Fußballspiel im Hunsrück: Botschafter stoppt vorerst Beisetzung des Jungen

Ein junger Westerwälder Fußballer bricht nach einem Sportfest im Hunsrück zusammen – Ersthelfer, Sanitäter und Notarzt sind machtlos, auf dem Weg ins Krankenhaus stirbt der 16-Jährige, der vor drei Jahren als Flüchtlingskind allein aus Guinea in Deutschland ankam. Doch was geschieht nun mit dem Jungen, der im Westerwald Freunde und ein neues Zuhause gefunden hatte? Wo wird er bestattet?

Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net