Braubach

Versorgung unterbrochen: Deshalb war Braubach zeitweise ohne Wasser

Von Karin Kring
Trinkwasser war am Freitagmorgen knapp in Teilen von Braubach.
Trinkwasser war am Freitagmorgen knapp in Teilen von Braubach. Foto: dpa

Trinkwasser ist am Freitagmorgen in einigen Bereichen der Stadt Braubach Mangelware gewesen. Die Freiwillige Feuerwehr machte die Bewohner mit Durchsagen darauf aufmerksam, dass die Versorgung stark eingeschränkt ist.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Ursache war ein Wasserrohrbruch in der Nacht zum Freitag. Bei der Suche nach dem Leck mussten die Mitarbeiter der VG-Werke Loreley einen Schieber im Kanalistionssystem schließen. „Dabei“, so erklärte technische Werkleiter Michael Krämer, „brach das Gestänge des Schiebers ab.“

Die Wasserversorgung für die Bereiche um Emser Straße, Dachsenhäuser Straße und Falltorstraße war dadurch unterbrochen. Mit Unterstützung einer Baufirma wurde der Schaden am Morgen behoben. Nach der Reparatur, die bis gegen 10.30 Uhr dauerte, mussten die Leitungen noch gespült und wieder in Betrieb genommen werden, sodass die Wasserversorgung für die Bevölkerung bis gegen Mittag wieder gewährleistet war. „Für die Durchsagen hatten wir die Feuerwehr um Untstützung gebeten“, so Krämer, „weil wir die Leute so am schnellsten informieren konnten.“