Plus
Scheidt/Laurenburg

Sperrschilder in Böschung geworfen: Vandalismus an der K23 bei Scheidt/Laurenburg

Die K 23 zwischen Scheidt und Laurenburg ist wegen Rissen in der Fahrbahn gesperrt. Foto: LBM/Vogtmann
Die K 23 zwischen Scheidt und Laurenburg ist wegen Rissen in der Fahrbahn gesperrt. Foto: LBM/Vogtmann
Lesezeit: 1 Minute

Auf der K 23 zwischen Scheidt und Lauenburg, kurz unterhalb der Burg Laurenburg, wurden durch die Straßenmeisterei Diez Risse in der Fahrbahn festgestellt. Daraufhin wurde die Fahrbahn zunächst eingeengt, um die Belastung von der Böschung wegzunehmen. Da sich die Rissbildung fortsetzt und ein Böschungsbruch nicht ausgeschlossen werden kann, ist die Fahrbahn seit Mai voll gesperrt. Wie der Landesbetrieb Mobilität (LBM) jetzt mitteilt, wurden die Absperrungen seitdem mehrfach entfernt und die Böschung hinuntergeworfen.

Die Verkehrssicherheit war nicht mehr gegeben und es mussten massive Betonleitwände zur Sperrung der Fahrbahn aufgestellt werden. „Trotz allem werden die Absperrschranken weiterhin die Böschung hinuntergeworfen. Dadurch entsteht eine Gefahrenstelle, da die Betonelemente im Dunkeln nicht erkennbar sind“, teilt der LBM weiter mit. Der Vandalismus wurde bei der Polizei Diez ...