Bad Ems

So sah es in Bad Ems vor 1800 Jahren aus

Foto: Jürgen Heyden

“Am Ende krönt das Werk” mit diesen Worten – zunächst in lateinischer Sprache – eröffnete Stadtbürgermeister Berny Abt die Übergabe eines Stereoskops an die Stadt Bad Ems.

Anzeige

Bad Ems – “Am Ende krönt das Werk” mit diesen Worten – zunächst in lateinischer Sprache – eröffnete Stadtbürgermeister Berny Abt die Übergabe eines Stereoskops an die Stadt Bad Ems.

Auf den ersten Blick – aber wirklich nur auf den ersten Blick – sieht das Stereoskop auf der Bahnhofsbrücke aus wie eines dieser Ferngläser an viel besuchten Aussichtspunkten.

Aber ein Blick durch die Optik des Gerätes katalpultiert den Betrachter um 1800 Jahre zurück, in die römische Zeit in Bad Ems.

Das Bild, das sich dem Betrachter bietet, vermittelt den Eindruck vom Wintersberg und dem Braunebachtal in römischer Zeit.