Plus
Rhein-Lahn

Rekordzahlen beim Paketversand erreicht: Corona sorgt im Kreis für regen Zulauf in DHL-Filialen

14 Pakete hat die DHL-Mitarbeiterin auf ihren Armen gestapelt und balanciert sie zur Post-Filiale in Bad Ems. Es ist nicht der erste wackelige Päckchen-Turm für diesen Tag und wird sicher nicht der letzte sein. Seit März hat sie buchstäblich alle Hände voll zu tun, seit November häufen sich die Pakete noch einmal mehr – klar, das Weihnachtsgeschäft. In diesem Corona-Jahr brummt es deutlich mehr als in den Jahren zuvor.

Von Michaela Cetto
Lesezeit: 3 Minuten
Dass das nicht nur ein subjektives Gefühl ist, bestätigt auch Heinz-Jürgen Thomeczek, Pressesprecher der Deutschen Post AG. „Im letzten Jahr, 2019, haben wir 1,58 Milliarden Pakete transportiert. Diese Zahl hatten wir 2020 bereits Ende November geknackt.“ Und da ist das Weihnachtsgeschäft nicht mal ganz mit drin. Einen deutlichen Anzug spürt auch ...