Plus
Lahnstein

Lahnstein: Wahlplakateflut unterliegt strengen Regeln

Die heiße Phase des Wahlkampfs hat begonnen: In Lahnstein wird an markanten Stellen plakatiert, neben Kanzlerkandidaten reihen sich die beiden Lahnsteiner Bewerber für das Amt des Oberbürgermeisters. Zwischen Boller und Labonte lugt aber auch noch ein Transparent, das für die Oberlahnsteiner Kirmes wirbt, hervor. Ob die beiden Kandidaten vielleicht auch beim großen Kickerturnier gegeneinander antreten? Foto:  Karin Kring
Die heiße Phase des Wahlkampfs hat begonnen: In Lahnstein wird an markanten Stellen plakatiert, neben Kanzlerkandidaten reihen sich die beiden Lahnsteiner Bewerber für das Amt des Oberbürgermeisters. Zwischen Boller und Labonte lugt aber auch noch ein Transparent, das für die Oberlahnsteiner Kirmes wirbt, hervor. Ob die beiden Kandidaten vielleicht auch beim großen Kickerturnier gegeneinander antreten? Foto: Karin Kring

In Lahnstein nimmt der Wahlkampf so langsam Fahrt auf – auch optisch ist das mehr und mehr zu erkennen. An den Plakaten.

Lesezeit: 1 Minute
So haben die Sozialdemoraten schon vor Tagen ihre Wahlplakate für die Bundestagswahl und die Wahl des neuen Oberbürgermeisters von Lahnstein am 22. September aufgestellt. Die CDU folgt in diesen Tagen, meint Fraktionschef Johannes Lauer, und auch die anderen Parteien werden tätig. Damit nicht die ganze Stadt zugekleistert wird, haben sich ...