Niederneisen

Kreismeisterschaften im Mädchenfußball der Grundschulen: Esterauschule Holzappel holt den Titel

pxl_20240606_120242363
Die siegreiche Mannschaft der Esterauschule Holzappel hievt den Wanderpokal im Wettbewerb der Mädchenfußballerinnen der Grundschulen in die Höhe. Das Team setzte sich im Endspiel gegen die Karl-von-Ibell-Schule aus Diez durch. Foto Michael Kohlhaas Foto: Michael Kohlhaas/privat

Rekord! Zum ersten Mal nahmen zwölf Teams an den Mädchenfußball-Kreismeisterschaften der Grundschulen im Rhein-Lahn-Kreis teil. Ausrichter des Turniers ist schon seit Jahren die Grundschule Niederneisen. Schulleiter Marco Streubel, sein Kollegium sowie Eltern von Schülern der vierten Klasse hatten im Vorfeld alles bestens vorbereitet. Und dann spielte auch noch das Wetter mit.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Die Turnierleitung wurde von vier Schülern aus der vierten Klasse übernommen. Schiedsrichter waren die erfahrenen „Hasen“ Michael Vogt und Ingo Bück. Gespielt wurde auf einem Kunstrasen-Kleinfeld mit Bande im Sportpark in Niederneisen. Es gab zwei Gruppen, von denen jeweils die beiden besten Teams ins Halbfinale einzogen. Im ersten Halbfinale gewann Holzappel gegen Niederneisen 1 mit 2:0, im zweiten Halbfinale gewann die Karl-von-Ibell-Schule Diez 1 ebenfalls 2:0 gegen die Goethe-Schule Lahnstein 1.

Nach packenden, spannenden und vor allem fairen Spielen konnte sich im Finale Holzappel gegen das Team 1 von der Karl-von-Ibell-Schule Diez mit 3:1 durchsetzen. In Sachen Fairness könnten sich viele Profis ein Beispiel an den jungen Fußballerinnen nehmen. Das berichtet Michael Kohlhaas, Berater für Schulsport für die Grundschulen im Rhein-Lahn-Kreis, in einem Pressebericht. Eine Situation war besonders bezeichnend: Bei einem strammen Schuss auf das Tor traf Lea aus Lahnstein versehentlich eine Gegenspielerin am Bauch. Der Ball rollte danach ins Tor. Anstatt ihr Tor zu bejubeln, ging Lea sofort zur Gegenspielerin und schaute, ob es ihr gut geht. Es war zum Glück keine Verletzung. Auch das gesamte Turnier ging ohne Blessuren über die Bühne.

Vor der Siegerehrung trat noch die Cheerleading-AG aus Niederneisen mit einer spektakulären Choreografie auf. Die Siegerehrung wurde von Marco Streubel und Michael Kohlhaas durchgeführt. Alle Kinder und alle Schulen erhielten eine Urkunde. Dem erst-, zweit- und drittplatzierten Team überreichte Werner Sloykowski (Referent für Frauen- und Mädchenfußball beim Fußballverband Rheinland) jeweils einen vom Verband gespendeten Fußball. Die siegreichen Mädchen aus Holzappel bekamen eine Medaille und natürlich den Wanderpokal. „Ein großes Dankeschön an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Turniers mitgewirkt haben“, so abschließend im Pressebericht.

Diese Teams gingen in den Wettbewerb um den Wanderpokal

Folgende Mannschaften beteiligten sich am Turnier der Mädchenfußballerinen in Niederneisen: Grundschule Niederneisen (zwei Teams), Goethe-Schule Lahnstein (zwei Teams), Willy-Brandt-Grundschule Osterspai (zwei Teams), Karl-von-Ibell-Schule Diez (zwei Teams), Schillerschule Lahnstein, Grundschule Hahnstätten, Freiherr-vom-Stein-Schule Bad Ems und die Esterauschule in Holzappel.

red
Rhein-Lahn-Zeitung
Meistgelesene Artikel