Rhein-Lahn

Impf-Stopp mit dem Astrazeneca-Vakzins: 150 Leute im Rhein-Lahn-Kreis betroffen

Foto: dpa/Symbolfoto

Nach der Information der Bundesregierung, dass die Corona-Impfungen mit dem Vakzin Astrazeneca vorsorglich bis auf Weiteres ausgesetzt werden, und einer entsprechenden Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts hat Rheinland-Pfalz die Impfungen mit diesem Impfstoff gestern vorsichtshalber ausgesetzt. Davon ist auch der Rhein-Lahn-Kreis betroffen. Wir haben der Kreisverwaltung am Dienstagmorgen Fragen per E-Mail geschickt und folgende Antworten erhalten.

Anzeige
Wie viele Menschen sind vom Stopp im Rhein-Lahn-Kreis betroffen?

Heute 150.

Wie viele Termine müssen verschoben werden?

Heute 150.

Wie viele Menschen können weiterhin geimpft werden – etwa mit Biontech?

Heute 186.

Welche Gruppen wurden/werden im Kreis mit Astrazeneca geimpft?

Alter: unter 65 Jahre, Gruppe: Pflegekräfte et cetera.

Welche Auswirkungen hat der Stopp konkret fürs Impfzentrum? Kein Zweischichtbetrieb mehr?

Die Auswirkungen sind abhängig von der Versorgung des Landes mit Impfstoff und der Vorgabe des Landes zum weiteren Vorgehen. me