Bergnassau-Scheuern

Hospizneubau in Scheuern: Der Rohbau ist fertig – Übergabe für Herbst 2024 geplant

Rechtzeitig zu Weihnachten ist in Nassau-Scheuern der Rohbau des G. und I. Leifheit Hospizes fertiggestellt worden. „Wir sind vom Glück verwöhnt, dass wir diesen Bauträger gefunden haben“, lobt Dr. Martin Schencking, der Vorsitzende des Fördervereins Stationäres Hospiz, die Arbeit des Generalunternehmers Hoff und Partner aus Gronau. Dieser wird den Neubau schlüsselfertig übergeben.

Lesezeit: 1 Minute
Der Rohbau des Hospizes in Bergnassau-Scheuern ist pünktlich fertiggestellt worden. Fotos: Christine Vary
Der Rohbau des Hospizes in Bergnassau-Scheuern ist pünktlich fertiggestellt worden. Fotos: Christine Vary
Foto: privat

Wenn alles gut läuft, soll das im Herbst 2024 der Fall sein. Der Förderverein wünscht sich, dass das Hospiz zum 1. Oktober des kommenden Jahres eröffnet werden kann. „Ich glaube, dass wir das schaffen können“, ist Bau- und Projektleiter Wilhelm Hövel zuversichtlich. Natürlich hänge dies unter anderem vom Wetter ab.

So habe man Glück gehabt, dass die Fundamente standen, ehe der wochenlange Regen einsetzte. „Wenn wir einen Monat später angefangen hätten, wären wir noch nicht so weit.“ Nun aber stehen alle tragenden Bauteile. Lediglich die Balkonplatten auf der Rückseite müssen noch angebracht werden.

In den nächsten Wochen und Monaten geht es nun an den Innenausbau.
In den nächsten Wochen und Monaten geht es nun an den Innenausbau.
Foto: privat

Als Nächstes wird der Dachdecker das Flachdach abdichten. Wenn dann die Fenster da sind, kann mit dem Innenausbau begonnen werden. Sukzessive werden die Trockenbauwände errichtet, die Heizungs- und Elektroarbeiten vorgenommen.

Bis jetzt, so Bau- und Projektleiter Wilhelm Hövel, läuft alles planmäßig. Trotz des schlechten Wetters liege man im Zeitplan. Auch von den Kosten laufe es wie geplant. red