Plus
Mittelrhein

Buga 2029: Müssen nach Finanzspritze des Landes auch Kommunen am Mittelrhein mehr zahlen?

Das Mittelrheintal soll mit der Bundesgartenschau 2029 ergrüne und erblühen. Die Pläne dafür liegen (hier der Rüdesheimer Hafenpark) vor. Was am Ende tatsächlich umgesetzt wird, ist eine Frage der Kosten. Und da sollen nach de Land womöglich auch die Kommunen Geld zuschießen. Illustration: Reschke
Das Mittelrheintal soll mit der Bundesgartenschau 2029 ergrüne und erblühen. Die Pläne dafür liegen (hier der Rüdesheimer Hafenpark) vor. Was am Ende tatsächlich umgesetzt wird, ist eine Frage der Kosten. Und da sollen nach de Land womöglich auch die Kommunen Geld zuschießen. Illustration: Reschke Foto: Reschke

Nachdem das Land bereits zusätzliche 20 Millionen Euro für die Buga 2029 beschlossen hat, will der Vorstand des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal jetzt offenbar nachziehen: In einer Presseerklärung heißt es, vermutlich im Herbst solle „die Möglichkeit einer höheren Eigenbeteiligung des Verbandes geprüft und gemeinsam diskutiert werden“.

Lesezeit: 3 Minuten
Ein solcher Schritt war zu erwarten, doch er dürfte vor allem bei den klammen Kommunen im Zweckverband für reichlich Diskussionsbedarf sorgen. Unsere Zeitung hatte vor wenigen Tagen einige Bürgermeister zu eben diesem Thema befragt, und die Reaktionen darauf fielen durchaus kontrovers aus ... Wie bereits berichtet, hat das Land seine Finanzierung der ...