Arzbach

Arzbacher Rathaus nun in Narrenhand – Karnevalendspurt gipfelt im Veilchendienstagszug

Pünktlich zum Abschluss des Narrengottesdienstes in Arzbach klopften Prinzessin Anna und Prinz Elias mit ihrem Gefolge sowie Stefan Kurth, der den erkrankten Sitzungspräsidenten Janick Dennebaum vertrat, fröhlich und freundlich an die Tür von Ortsbürgermeister Claus Eschenauer. Ihr Ziel war es, dem Hausherrn den Rathausschlüssel abzujagen.

Lesezeit: 1 Minute
rathaussturmung_iii – 1
Arzbachs Rathaus ist nun in Narrenhand.
Foto: Jessica Eschenauer

Allerdings waren der Ortsbürgermeister und die Beigeordneten dieses Mal nicht anwesend. Nur Barbies Ken war vor Ort und verkündete: „The Burgermeister ist not in the house.“

Um ihn aus seinem Versteck zu locken, hatte sich das Kinderprinzenpaar überlegt, ihn mit ein paar köstlichen Martinsbrezeln zu überraschen und ihn somit noch mal auf die „Brezel-Gate-Affäre“ der vergangenen beiden Jahre hinzuweisen. Nachdem die Brezeln unter den Kindern verteilt waren, schnappte sich das Prinzenpaar Anna und Elias den Rathausschlüssel.

Ortsbürgermeister Eschenauer alias Ken zeigte sich erleichtert darüber, dass das Rathaus nun in närrischer Hand ist, berichtet die Ortsgemeinde. Nun kann er selbst endlich ausgelassen Karneval feiern. In Arzbach beginnt nun der närrische Endspurt, der am heutigen Dienstag im großen Karnevalsumzug seinen Höhepunkt finden wird. red