Plus
Limburg

23 Jahre Schulleiterin an der Tilemannschule Limburg: Regine Eiser-Müller geht in den Ruhestand

Von Sabine Rauch
Ein Haus – perfekt für den Flügel und jede Menge Bücher. Ihr Haus, ganz in der Nähe der Limburger Tilemannschule, hat Regine Eiser-Müller selbst entworfen. Dafür habe sie jede Menge französische Architekturzeitschriften studiert, sagt sie.
Ein Haus – perfekt für den Flügel und jede Menge Bücher. Ihr Haus, ganz in der Nähe der Limburger Tilemannschule, hat Regine Eiser-Müller selbst entworfen. Dafür habe sie jede Menge französische Architekturzeitschriften studiert, sagt sie. Foto: Sabine Rauch

Sie weiß, dass ihr etwas fehlen wird. Schließlich ist sie die Frau, der sechs Wochen Sommerferien immer viel zu lang waren. „Nach zwei Wochen hätte es eigentlich schon wieder losgehen können“, sagt Regine Eiser-Müller und lacht. Jetzt bereitet sie sich auf ihre letzten Sommerferien vor und darauf, dass sie danach irgendwie immer Ferien haben wird. Offiziell ist am 31. Juli ihr letzter Arbeitstag, dann geht Regine Eiser-Müller in den Ruhestand.

Lesezeit: 5 Minuten
Nach 23 Jahren als Schulleiterin an der Limburger Tilemannschule, mit 65, zwei Jahre früher als üblich. Sie wolle „fit und froh und zufrieden aus dieser herausfordernden Tätigkeit gehen“, sagt sie, und sich nicht fragen müssen, ob sie das alles überhaupt noch schaffe. Herzensangelegenheit 
war das „AbiBac“ Denn eine Herausforderung sei die Arbeit ...