Plus
Bad Ems

100-köpfiges Team im Einsatz: Flut-Soforthilfe wird in Bad Ems koordiniert

Von Michaela Cetto
Der Wiederaufbau stellt die Menschen im Ahrtal vor gewaltige Herausforderungen. Soforthilfen werden dringend benötigt. Das Statistische Landesamt übernimmt bei der Verteilung der Mittel die Koordination.
i
Der Wiederaufbau stellt die Menschen im Ahrtal vor gewaltige Herausforderungen. Soforthilfen werden dringend benötigt. Das Statistische Landesamt übernimmt bei der Verteilung der Mittel die Koordination. Foto: dpa
Lesezeit: 3 Minuten

Spendenaktionen, Hilfskampagnen und spontane Einsätze vor Ort: Viele Menschen haben sich in den vergangenen Wochen nach der Flutkatastrophe im Ahrtal engagiert. Während Nachrichten und Reportagen über Helfer durch alle Medienkanäle gehen, wird nahezu unbeachtet an den Schreibtischen und Computerbildschirmen des Statistischen Landesamtes (StaLa) in Bad Ems mit Hochdruck gearbeitet – denn das StaLa hat im Rahmen der Amtshilfe für die Kreisverwaltung Ahrweiler die Koordination der Soforthilfe des Landes Rheinland-Pfalz für die betroffenen Menschen im Ahrtal übernommen.

„Ich bin unglaublich stolz auf dieses Team“, betonte StaLa-Präsident Marcel Hürter beim Besuch des rheinland-pfälzischen Innenministers Roger Lewentz, der sich an Ort und Stelle über das Projekt erkundigte und sich für den außerordentlichen Einsatz des Amtes bedankte. Gut 100 Mitarbeiter, ein Drittel des Personals, sind seit der verheerenden Flut Mitte ...