Plus
Himmighofen

100 Bäume als Dankeschön für Trimmpfad: Sportler des TuS Himmighofen revanchieren sich:

Es war eine alte Rechnung, die der Turn- und Sportverein Himmighofen vor allem bei Revierförsterin Anne Merg noch offen hatte: Seitdem 2007 Orkan Kyrill den ersten Trimmpfad des Vereins zerstört hatte, gab es viel Hilfe von Gemeinde und Forstrevier bei der Neuanlage und auch später bei der Pflege. Nun bedankten sich die Sportler mit einer großen Aktion im Wald.

Lesezeit: 1 Minute
Damals hatte die Gemeinde unter Mithilfe von Anne Merg dem TuS Himmighofen kostenlos das Waldstück zwischen Grillhütte und Braubacher Weg überlassen, wo dann ein neuer Trimmpfad 2009 eingeweiht wurde, wie der Verein in einer Pressemitteilung berichtet. Die Verkehrssicherungspflicht hatte der Verein, der etliche kleinere Arbeiten mit seinen Aktiven rund um ...