Archivierter Artikel vom 25.03.2019, 14:17 Uhr

Kreis unterstützt Initiative aus Niederneisen und setzt auf Impulse der Gemeinden

Zur Umsetzung derartiger Projekte waren die Niederneisener ausdrücklich von Landrat Frank Puchtler in dessen Grußwort zu Beginn des Treffens ermuntert worden. Der Kreis ist, gemeinsam mit der Energieagentur, bereits in der „Wärmeinitiative Rhein-Lahn“ engagiert und setzt dabei auf Impulse aus den Gemeinden. Damit, so Frank Puchtler, „bei der energetischen Sanierung von Gebäuden, beim Einsparen von Energie auf allen Ebenen und beim Verzicht auf fossile Brennstoffe spürbare Erfolge erzielt werden“, appellierte der Landrat.

Zugleich wünschte sich der Landrat einen respektvollen Umgang miteinander – auch dann, wenn bei der Diskussion etwa über die Nutzung von Sonnen- oder Windenergie heftige Emotionen mit im Spiel seien. Diesen Wunsch haben die Teilnehmer des Workshops in Niederneisen ihrem Landrat voll und ganz erfüllt. Die Gesprächsatmosphäre bewerteten die Teilnehmer als so erfreulich, dass bereits in wenigen Wochen ein weiterer Termin folgen soll.