Archivierter Artikel vom 01.03.2021, 17:45 Uhr
Rhein-Lahn

Zahl der Mutationen steigt auf 143 – 7943 haben den Piks erhalten

Die Zahl der aktuell Infizierten im Rhein-Lahn-Kreis liegt bei 236 Fällen. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt. Die neu Infizierten stammen aus der Verbandsgemeinde (VG) Aar-Einrich (2), VG Bad Ems-Nassau (1), VG Diez (2), VG Nastätten (1) und der Stadt Lahnstein (2).

Foto: dpa/Symbolfoto

Im Kreis wurde bei vier weiteren infizierten Personen aus der VG Aar-Einrich, VG Nastätten und VG Diez eine Mutation festgestellt. Daraus ergibt sich eine Zahl von insgesamt 143 Mutationen im Kreis. Im Zusammenhang mit der Kita Haus Maria Anna in Bad Ems sind es aktuell 22 infizierte Personen (davon 21 mit Mutation), in der Kita Play & Fun in Bad Ems sind aktuell 19 Personen mit dem Coronavirus infiziert (davon 18 mit Mutation). Der Inzidenzwert (Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) für den Rhein-Lahn-Kreis beträgt 85,9. Das bedeutet weiter Warnstufe Rot.

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete: Aar-Einrich 37, Bad Ems-Nassau 91, Diez 42, Lahnstein 32, Loreley 19 und Nastätten 15.

Seit Corona-Beginn sind im Rhein-Lahn-Kreis zu verzeichnen: 2692 Gesamtinfizierte, 89 Verstorbene, 2367 Genesene und 24.473 getestete Personen. Geimpft wurden bis gestern 7943 Menschen.