Archivierter Artikel vom 18.02.2018, 12:53 Uhr
Winden

Wohnmobil brennt in Winden: Besitzer erleidet Rauchgasvergiftung

Beim Brand eines Wohnmobils in der Verbandsgemeinde Nassau (Rhein-Lahn-Kreis) hat der 65 Jahre alte Besitzer eine Rauchgasvergiftung erlitten. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag wollte der Mann das Feuer selbst löschen und verletzte sich dabei. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht.

Zuvor wollte er laut Polizei die Heizung des geparkten Fahrzeugs in Betrieb nehmen. Dabei habe er Gasgeruch wahrgenommen und Feuer unterhalb einer Matratzen entdeckt. „In diesem Bereich befand sich die Zuleitung der Gasheizung. Versuche, die Flammen zu löschen, verliefen erfolglos“, teilte die Polizei mit.

Der Brand in der Ortsgemeinde Winden wurde von der Feuerwehr gelöscht. Die Polizei untersucht nun das Fahrzeug, um die Brandursache herauszufinden. Die Rollläden eines Hauses wurden durch das Feuer am Samstag beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 30.000 Euro. dpa