Archivierter Artikel vom 24.07.2021, 07:13 Uhr
Plus
Koblenz/Mittelrhein

Wirtschaftliche Folgen der Flutkatastrophe: Fleischerbetriebe leiden extrem

Trauer und zerstörte Existenzen auf der einen Seite, noch nie erlebte gelebte Solidarität auf der anderen: Alexander Zeitler, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein mit Sitz in Koblenz, erlebt derzeit die wohl intensivste Zeit seines Berufslebens. Zeitler und seine Kollegen vertreten die Handwerker in der von den Hochwasserfluten betroffenen Region – und versuchen sich gerade einen Überblick darüber zu verschaffen, wer wie stark betroffen ist.

Von Tobias Lui Lesezeit: 2 Minuten