Archivierter Artikel vom 07.02.2014, 09:47 Uhr
Plus
Mittelrhein

Welterbeglocke soll keine Betonkuppel werden

Mangelnde Gesprächsbereitschaft, eine Hinhaltetaktik und eine Missachtung des Rechts auf kommunale Selbstverwaltung – all dies werfen Bürgermeister Werner Groß und seine Ortsbürgermeisterkollegen der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord vor. Hintergrund ist die Aussage der SGD, dass nun ein Raumordnungsverfahren eingeleitet und die Welterbeverträglichkeit der im Rahmenbereich des Welterbetales auf der rechten Rheinseite geplanten Windkraftanlagen geprüft werden soll

Lesezeit: 2 Minuten