Archivierter Artikel vom 24.02.2020, 16:26 Uhr
Friedrichssegen

Wehr rückt zu Werft aus: Schiffsbrand in Friedrichssegen geht glimpflich aus

Die Lahnsteiner Feuerwehr ist am Rosenmontag mit mehreren Fahrzeugen in den Stadtteil Friedrichssegen ausgerückt. Dort brenne ein Schiff auf der Lahn, hieß es am frühen Nachmittag zuerst.

Zwar war der Brand bereits gelöscht, die Kräfte der Feuerwehr gingen aber auf Nummer sicher und prüften, ob es noch Glutnester gibt. Foto:  Markus Eschenauer
Zwar war der Brand bereits gelöscht, die Kräfte der Feuerwehr gingen aber auf Nummer sicher und prüften, ob es noch Glutnester gibt.
Foto: Markus Eschenauer

An Ort und Stelle konnten die Einsatzkräfte jedoch feststellen, dass sich das Ausmaß des Unglücks in Grenzen hielt. Bei Arbeiten an einem Schiff, das in der Werft auf dem Trockenen liegt, entstand ein kleinerer Brand. Dieser wurde jedoch schnell mit einem Feuerlöscher bekämpft. Das berichtet die Einsatzleitung. Die Feuerwehr prüfte dann, ob sich in dem Bereich noch Glutnester befinden, die später gefährlich werden könnten. Der Einsatz war zwar schnell beendet, ganz ohne war er aber trotzdem nicht. Denn bei der Örtlichkeit sei es schwierig, an die dicht gestellten Schiffe und Boote heranzukommen, erläutert die Einsatzleitung. Ein Feuer könne so schnell übergreifen und sei entsprechend schwierig zu löschen.

me