Archivierter Artikel vom 11.08.2022, 11:30 Uhr
Kamp-Bornhofen

Wasserproben mit Kolibakterien belastet: Baustopp in Kamp-Bornhofen verlängert

Die Bauarbeiten in der Rheinuferstraße zur Erneuerung von Versorgungsleitungen gehen aktuell nicht voran. Wie Ortsbürgermeister Frank Kalkofen mitteilt, sind die gezogenen Wasserproben nicht in Ordnung und enthalten Kolibakterien. Das könne viele Ursachen haben.

Einen Baustopp gibt es in der Rheinuferstraße in Kamp-Bornhofen.
Einen Baustopp gibt es in der Rheinuferstraße in Kamp-Bornhofen.
Foto: Gemeinde Kamp-Bornhofen

Der Graben an der Baustelle könne aber nicht geschlossen werden, da noch Umbindungen von der Wasserleitung zu den Hausanschlüssen erforderlich sind, sobald vom Untersuchungsamt in Sachen Wasserqualität „grünes Licht“ gegeben wird. Neue Wasserproben wurden am Montag entnommen.

Inzwischen haben die VG-Werke Loreley das gesamte Ortsnetz gechlort, um die Chancen auf Keimfreiheit zu verbessern. Das Untersuchungsergebnis steht noch aus. Sobald die Proben in Ordnung sind, so schätzt Kalkofen, könne wohl am Montag 15. August, weiter gebaut werden. Der nächste Baustellentermin für die Anlieger ist am Freitag, 12. August, um 12.30 Uhr. red