Archivierter Artikel vom 02.07.2020, 13:02 Uhr
Bad Ems

Was Bad und Kino dürfen, soll dem Bad Emser Bartholomäusmarkt nicht verwehrt werden

Der Blumenkorso in Bad Ems ist längst abgesagt. Der Bartholomäusmarkt aber noch nicht. „Wir wären durchaus in der Lage, innerhalb weniger Tage einen abgespeckten Bartholomäusmarkt auf die Beine zu stellen“, sagt Marktmeister Willi Willig. Das große Aber: „Wir bräuchten dringend verlässliche Definitionen und Richtlinien.“ Bis heute habe die Landesregierung noch nicht erklärt, was genau unter Großveranstaltungen, die bis mindestens 31. Oktober verboten sind, zu verstehen ist.

Michaela Cetto Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net