Archivierter Artikel vom 20.09.2013, 21:44 Uhr
Lahnstein

Wanderin stürzt in Ruppertsklamm

So idyllisch die Ruppertsklamm auch ist, dass man sie nicht unterschätzen sollte, erlebte eine 45-jährige Wanderin am späten Freitagnachmittag.

ARCHIV – SYMBOLBILD -Foto: Stephan Jansen dpa/lby  +++(c) dpa – Bildfunk+++
ARCHIV – SYMBOLBILD -
Foto: Stephan Jansen dpa/lby +++(c) dpa – Bildfunk+++

Die Frau, die als Touristin mit einer Gruppe von Wanderern in der Klamm unterwegs war, trug laut Polizei nicht geeignetes Schuhwerk. Infolgedessen rutschte sie in der Nähe des Wasserfalls aus und zog sich bei diesem Sturz Bein- und Rückenverletzungen zu. Die Frau musste von der Feuerwehr geborgen und zur Schutzhütte transportiert werden. Dort wurde sie vom Rettungsdienst in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht. Wie der stellvertretende Wachleiter der Feuerwehrwache Nord, Sascha Lauer, berichtete, waren aufgrund des schwierigen Geländes 20 Kräfte der Feuerwehr Lahnstein eineinhalb Stunden im Einsatz. sun