Archivierter Artikel vom 12.08.2018, 17:54 Uhr
Plus
St. Goarshausen

Volle Ladung 80er: a-ha lässt Loreley träumen

Mensch Morten. Da könnte man meinen, nach mehr als 30 Jahren sollte sich der Hype um den smarten Frontmann der norwegischen Pop-Band a-ha gelegt haben. Immerhin marschiert er mit strammen Schritten auf die 60 zu. Aber die weiblichen Fans im romantischen Halbrund vor der Loreley-Freilichtbühne schmelzen dahin, als Morten Harket in bläulich waberndem Licht erscheint und in „Cry Wolf“ den noch nicht zu sehenden Mond anheult.

Von Michaela Cetto Lesezeit: 2 Minuten