Archivierter Artikel vom 26.05.2020, 17:55 Uhr
Braubach

Viele Einschränkungen, wenige Besucher: So läuft es auf der Marksburg in Zeiten der Corona-Krise

Eigentlich sollten bei dieser tollen Witterung bis zu 1000 Menschen am Tag die alten Gemäuer besuchen. Eigentlich! Denn auch touristische Glanzpunkte wie die Marksburg in Braubach müssen mit der Corona-Flaute kämpfen. Als das historische Kleinod am Montag der vergangenen Woche wieder eröffnet wurde, kamen gerade einmal zwei Besucher, am nächsten Tag waren es 20, am Samstag 120. Immerhin war eine kontinuierliche Steigerung festzustellen. Aber vom letztjährigen Rekord mit insgesamt 191.000 Besuchern können die Betreiber der mittelalterlichen Höhenburg aktuell nur noch träumen.

Dirk Förger Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net