Archivierter Artikel vom 30.10.2013, 08:39 Uhr
VG Loreley

VG Loreley tritt aus Zweckverband Welterbe aus

Die Verbandsgemeinde Loreley wird aus dem Zweckverband Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal austreten. Das hat der Rat der Verbandsgemeinde gestern Abend beschlossen.

Windräder rund um die Loreley soll es nach Ansicht des Ministerrats nicht geben – auch nicht auf den Höhen. Letzteres veranlasste die Orte und Städte in der VG zu dem Austritt.
Windräder rund um die Loreley soll es nach Ansicht des Ministerrats nicht geben – auch nicht auf den Höhen. Letzteres veranlasste die Orte und Städte in der VG zu dem Austritt.

Hintergrund ist das neue Windkraft-Verbot, das der Ministerrat des Landes erlassen hatte. Die Minister des Landes hatten Windrädern auch in den Randgebieten des Welterbetals eine Absage erteilt. Die Orte in der Verbandsgemeinde Loreley fühlen sich durch diesen Beschluss ausgebremst – einige Gemeinden, wie Dahlheim und Kamp-Bornhofen, müssen nun ihre Planungen für Windräder stoppen.

Der Verbandsgemeinderat hat deshalb gestern Abend eine Resolution gegen die Mainzer Entscheidung verabschiedet und entschieden, sie von einem Anwalt prüfen zu lassen. Außerdem wird die Verbandsgemeinde aus dem Zweckverband Weltkulturerbe austreten – eine heftig umstrittene und letztlich knappe Entscheidung. Werner Groß, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, nannte den Austritt ein politisches Symbol. Zwar sei der Zweckverband nicht für das Windkraft-Verbot verantwortlich, die Gemeinden sähen aber keine andere Möglichkeit sich in Mainz Gehör zu verschaffen.