Archivierter Artikel vom 09.07.2020, 06:00 Uhr
Loreley

Verkauf der Loreleyfelsspitze war kein „Versehen“: Boulevard-Blatt schiebt St. Goarshausen Schildbürgerstreich zu

Die Stadt St. Goarshausen hat ihren Loreleyfelsen verkauft! Noch dazu für einen „Appel und ein Ei“, nämlich für schlappe 231 Euro. „Wie dumm kann eine Stadt eigentlich sein?“, müsste sich eigentlich jeder fragen, der die gestrige Ausgabe der „Bild-Zeitung“ gelesen beziehungsweise überflogen hat. „Riesenpanne um die Felsspitze der weltberühmten Loreley“, heißt es da in fetten Lettern des Anreißers.

Karin Kring Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net